invispix 10x10

DB2 10.5 Produktlinien und Editionen

Tabellarischer Vergleich der DB2 10.5 Editionen

  • Voraussetzungen
  • Features
  • Restriktionen

 

Diese Seite verwendet Cookies. Mit dem Besuch unserer Seite, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
  DB2 Advanced Enterprise Server Edition DB2 Enterprise Server Edition DB2 Advanced Workgroup Server Edition DB2 Workgroup Server Edition DB2 Express-C Edition DB2 Devel- oper Edition
Verfügbare Lizenzmodelle PVU
AU min. 25 User
PVU
AU min. 25 User
PVU
AU min. 25 User
PVU
LUV
AU min. 5 User
free of charge
AU
max. Anzahl CPU-Sockel unbegrenzt unbegrenzt max. 4 Sockets bei Terabyte Metric max. 4 Sockets keine Einschräkung angegeben keine Einschräkung angegeben
max. Anzahl CPU-Cores unbegrenzt unbegrenzt 16 16 2 unbegrenzt
max. Memory unbegrenzt unbegrenzt 128GB nur bei Lizensierung auf AU und PVU 128GB 16GB unbegrenzt
max. Storage unbegrenzt unbegrenzt 15 TerraByte Daten per Datenbank 15 TerraByte Daten per Datenbank 15 TerraByte Daten per Datenbank unbegrenzt
Advanced Recovery Feature Option Option Option Option Option Option
Performance Management Offering erlaubt ist enthalten Option ist enthalten Option nein ist enthalten
Blue Acceleration verfügbar ist enthalten nein ist enthalten nein nein ist enthalten
pureScale verfügbar enthalten ->ist nur auf AIX pSeries und x86 Servern verfügbar

Hinweise zur unterstützten Hardware finden sie hier.

Limitiert auf einen Idle-Standby in einem pureScale Cluster

enthalten ->ist nur auf AIX pSeries und x86 Servern verfügbar

Hinweise zur unterstützten Hardware finden sie hier.

Limitiert auf einen Idle-Standby in einem pureScale Cluster

nein enthalten ->ist nur auf AIX pSeries und x86 Servern verfügbar

Hinweise zur unterstützten Hardware finden sie hier.

Data Partitioning verfügbar ist enthalten nein ist enthalten nein nein ist enthalten
Compression (row, adaptive, index) verfügbar ist enthalten nein ist enthalten nein nein ist enthalten
Federation Capabilities (more as DB2 and Informix) verfügbar ist enthalten nein ist enthalten nein nein ist enthalten
Materialized Querys verfügbar ist enthalten ist enthalten ist enthalten nein nein ist enthalten
Workload Management verfügbar ist enthalten Option ist enthalten Option nein ist enthalten
MQ Replication verfügbar ist enthalten nein ist enthalten nein nein ist enthalten
CDC Replication verfügbar ist enthalten nein ist enthalten nein nein ist enthalten

In der Lizenz nicht enthaltene Features

DB2 Advanced Enterprise Server Edition

  • If licensing under the Terabyte metric: pureScale clustering technology
  • Accessing federated data in DB2 for i or DB2 for z data servers outside of the SQL Warehousing Tool unless Licensee has separately acquired sufficient entitlement to IBM DB2 Connect
  • SQL Replication with non-DB2 LUW databases ("DB2 LUW databases" includes databases hosted on IBM DB2 on Cloud)
  • Q Replication functionality except to replicate data between the Program and no more than two DB2 for LUW or IBM DB2 on Cloud data servers
  • Change Data Capture functionality, except for the following: (1) unidirectional replication without data transformations between a single DB2 for LUW source and no more than two DB2 for LUW or IBM DB2 on Cloud databases of the same version for the purpose of high availability / disaster recovery; (2) for supporting shadow table functionality within a single DB2 for LUW instance to replicate from row-organized tables into column-organized tables
  • Tipps zur DB2 Advanced Enterprise Server Edition

    High Availability/Failover Konfigurationen:

    • Hot Standby: Secondarys müssen in der selben Metrik wie der Primary voll lizensiert werden. (Read on Standby ist an)
    • Idle Standby: Secondary muss mit 100 PVU oder 25 AU lizensiert werden
    • Cold Standby: Secondary kostenlos

    Der Advanced Enterprise Server ist auch unter der TerraByte-Metrik lizenzierbar. Dann ist er aber nur für Data-Warehouse Zwecke nutzbar. Es gelten dann folgende Bedingungen:

    • Der Lizenznehmer muss Terabyte-Berechtigungen für dieses Programm erwerben, um die vom Programm gemeldeten Terabyte an Benutzerdaten hinreichend abzudecken. Die Anzahl der erforderlichen Berechtigungen muss für jede Datenbank separat berechnet werden.
    • Der Lizenznehmer darf das Programm nur für ein Data-Warehouse und zur Ausführung einer Data-Warehouse-Workload verwenden. Ein Data-Warehouse ist eine subjektorientierte, integrierte, zeitvariante Datensammlung, die Daten aus mehreren Datenquellen zur Ad-hoc-Berichterstellung basierend auf historischen Daten und für Abfragen integriert. Eine Data-Warehouse-Workload ist eine Workload, die üblicherweise Tausende oder Millionen von Zeilen in einer einzigen Abfrage durchsucht, um die Analyse der Daten in einem Data-Warehouse zu unterstützen.
    • Der Lizenznehmer muss die Benutzerdaten aus einer einzigen Datenbank über zwei oder mehr aktive Datenpartitionen verteilt haben oder mindestens 75 % der Benutzerdaten müssen sich in Tabellen befinden, die nach Spalten organisiert sind, wobei ein Großteil der Workload auf die nach Spalten organisierten Tabellen zugreift.

    Folgende Lizenzen sind zusätzlich enthalten:

    • IBM Cognos Analytics User - 5 Authorized User
    • IBM Cognos Analytics Administrator - 1 Authorized User
    • IBM InfoSphere Data Architect 10 Authorized User
    • IBM DB2 Connect components - Nutzungsbeschränkungen: Nutzung durch Hauptprogramm

DB2 Enterprise Server Edition

  • DB2 Database Partitioning Feature
  • pureScale clustering technology may be used with the Program only in cluster configurations with a maximum of two pureScale members. If the cluster configuration is configured with two pureScale members, at least one pureScale member must act as an Idle/Warm Standby server (as defined below).
  • Row Compression
  • Adaptive Compression
  • Intelligent Mining
  • Workload Management
  • Unstructured Text Analysis
  • Accessing federated data in DB2 for i or DB2 for z data servers
  • Accessing federated data in non-IBM data servers
  • SQL Replication with non-DB2 LUW databases ("DB2 LUW databases" includes databases hosted on IBM DB2 on Cloud)
  • Q Replication
  • Change Data Capture (CDC)
  • DB2 Connect components
  • column-organized tables
  • Index compression
  • Tipps zur DB2 Enterprise Server Edition

    High Availability/Failover Konfigurationen:

    • Hot Standby: Secondarys müssen in der selben Metrik wie der Primary voll lizensiert werden. (Read on Standby ist an)
    • Idle Standby: Secondary muss mit 100 PVU oder 25 AU lizensiert werden
    • Cold Standby: Secondary kostenlos

DB2 Advanced Workgroup Server Edition

  • Accessing federated data in DB2 for i or DB2 for z data servers
  • If licensing under the Terabyte metric: pureScale clustering technology
  • SQL Replication with non-DB2 LUW databases ("DB2 LUW databases" includes databases hosted on IBM DB2 on Cloud)
  • Q Replication functionality except to replicate data between the Program and no more than two other DB2 for LUW data servers
  • Change Data Capture functionality, except for the following: (1) unidirectional replication without data transformations between a single DB2 for LUW source and no more than two DB2 for LUW or IBM DB2 on Cloud databases of the same version for the purpose of high availability / disaster recovery; (2) for supporting shadow table functionality within a single DB2 for LUW instance to replicate from row-organized tables into column-organized tables
  • Tipps zur DB2 Advanced Workgroup Server Edition

    Der Advanced Workgroup Server ist auch unter der TerraByte-Metrik lizenzierbar. Dann ist er aber nur für Data-Warehouse Zwecke nutzbar. Es gelten dann folgende Bedingungen:

    • Der Lizenznehmer muss Terabyte-Berechtigungen für dieses Programm erwerben, um die vom Programm gemeldeten Terabyte an Benutzerdaten hinreichend abzudecken. Die Anzahl der erforderlichen Berechtigungen muss für jede Datenbank separat berechnet werden.
    • Der Lizenznehmer darf das Programm nur für ein Data-Warehouse und zur Ausführung einer Data-Warehouse-Workload verwenden. Ein Data-Warehouse ist eine subjektorientierte, integrierte, zeitvariante Datensammlung, die Daten aus mehreren Datenquellen zur Ad-hoc-Berichterstellung basierend auf historischen Daten und für Abfragen integriert. Eine Data-Warehouse-Workload ist eine Workload, die üblicherweise Tausende oder Millionen von Zeilen in einer einzigen Abfrage durchsucht, um die Analyse der Daten in einem Data-Warehouse zu unterstützen.
    • Der Lizenznehmer muss die Benutzerdaten aus einer einzigen Datenbank über zwei oder mehr aktive Datenpartitionen verteilt haben oder mindestens 75 % der Benutzerdaten müssen sich in Tabellen befinden, die nach Spalten organisiert sind, wobei ein Großteil der Workload auf die nach Spalten organisierten Tabellen zugreift.

    Folgende Lizenzen sind zusätzlich enthalten:

    • IBM Cognos Analytics User - 5 Authorized User
    • IBM Cognos Analytics Administrator - 1 Authorized User
    • IBM InfoSphere Data Architect 10 Authorized User
    • IBM DB2 Connect components - Nutzungsbeschränkungen: Nutzung durch Hauptprogramm

    High Availability/Failover Konfigurationen:

    • Hot Standby: Secondarys müssen in der selben Metrik wie der Primary voll lizensiert werden. (Read on Standby ist an)
    • Idle Standby: Secondary muss mit 100 PVU oder 25 AU lizensiert werden
    • Cold Standby: Secondary kostenlos

DB2 Workgroup Server Edition

  • Database Partitioning Feature
  • Materialized Query Tables
  • Workload Management
  • Intelligent Mining
  • Adaptive Compression
  • Row Compression
  • Index compression
  • column-organized tables
  • Unstructured Text Analysis
  • Accessing federated data in DB2 for i or DB2 for z data servers
  • Accessing federated data in non-IBM data servers
  • SQL Replication with non-DB2 LUW databases ("DB2 LUW databases" includes databases hosted on IBM DB2 on Cloud)
  • Change Data Capture (CDC) and Q Replication
  • DB2 Connect components
  • Tipps zur DB2 Workgroup Server Edition

    High Availability/Failover Konfigurationen:

    • Hot Standby: Secondarys müssen in der selben Metrik wie der Primary voll lizensiert werden. (Read on Standby ist an)
    • Idle Standby: Secondary muss mit 100 PVU oder 1 LUS oder 5 AU lizensiert werden
    • Cold Standby: Secondary kostenlos

    Bei Lizensierung per LUS in virt. Umgebungen darf die Summe der benutzten Sockets aller Instanzen 4 nicht überschreiten.

    Die Nutzung des DB2 pureScale-Features ist auf insgesamt 16 Prozessorkerne und 128 GB Hauptspeicher auf allen Servern im Cluster beschränkt.

DB2 Express-C Edition

  • IBM DB2 pureScale clustering technology
  • column-organized tables
  • Row Compression
  • Database Partitioning
  • Adaptive Compression
  • Index compression
  • Row & Column Access Control
  • Label Based Access Control
  • Advanced Copy Service
  • High Availability Disaster Recovery
  • Online Reorg
  • Materialized Query Tables
  • Multi-Dimensional Clustering
  • Query Parallelism
  • Connection Concentrator
  • Table Partitioning
  • Access Plan Reuse
  • Scan Sharing
  • Workload Management
  • Multi-temperature Storage
  • Intelligent Mining
  • Unstructured Text Analysis
  • Accessing federated data except in DB2 for Linux, UNIX and Windows (LUW) and Informix data servers
  • SQL Replication
  • Q Replication
  • Change Data Capture (CDC)
  • Use of any component of the Program in a clustered database environment, including (without limitation) any use of the Program on a group of servers connected together to create a single database image.

DB2 Developer Edition

  • keine

Produktgruppe DB2:
(Hier finden Sie weitere Informationen zur DB2 Produktgruppe)

  • IBM DB2 Advanced Enterprise Server Edition
  • IBM DB2 Enterprise Server Edition
  • IBM DB2 Workgroup Server Edition
  • IBM DB2 Express Edition
  • IBM DB2 Express-C Edition
  • DB2 Content Manager
  • DB2 Alphablox
  • DB2 Connect
  • DB2 Content Manager
  • DB2 Document Manager
  • DB2 Data Entity
  • DB2 Data Warehouse
  • DB2 Everyplace
  • DB2 KnowledgeX
  • DB2 Query
  • DB2 Records Manager
  • DB2 Tools 
  • DB2 UDB

     

invispix 10x10

IBM Db2 für Einkäufer

ProduktlinienProduktlinien

Produktlinien

KalkulationKalkulation

Kalkulation

PreislistenPreislisten

Preislisten

LizenzierungLizenzierung

Lizenzierung

AnnouncementsAnnouncements

Announcements

BestellungenBestellungen

Bestellungen

invispix 10x10
OEM/ESA LizenzenOEM/ESA Lizenzen

IBM OEM Lizenzen

IBM Db2 für EinkäuferIBM Db2 für Einkäufer

IBM Db2 für Einkäufer

Informix für EinkäuferInformix für Einkäufer

Informix für Einkäufer

Cognos für EinkäuferCognos für Einkäufer

Cognos für Einkäufer

Diese Seite verwendet Cookies. Mit dem Besuch unserer Seite, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok